Google My Business ist ein wichtiges Tool, wenn es um die regionale Sichtbarkeit von Anbietern bei Google geht. Damit einher kommen verschiedene Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Wie erstelle ich einen Eintrag? Wie schaffe ich es, dass mein Eintrag ganz oben angezeigt wird? Wie gehe ich mit negativen Bewertungen um?

Einen Überblick soll Ihnen dieser Beitrag liefern.

Was ist Google My Business?

Google My Business ist das Branchenbuch von Google. Wer den Vergleich zu Offline-Welt sucht kann Google My Business als die moderne Version der Gelben Seiten sehen.  Dort tragen sich Firmen mit regionalem Zielpublikum ein, um online gefunden zu werden.

Im Gegensatz zu einem Eintrag in den Gelben Seiten oder im Telefonbuch können Sie Ihren persönlichen Google My Business Eintrag jedoch wesentlich umfangreicher gestalten und sich Ihrem Zielpublikum besser präsentieren.

Wahrscheinlich kennen Sie Google My Business selbst aus den Suchergebnissen:

Zusätzlich werden die Google My Business Einträge auch auf den Google Maps Karten angezeigt.  Ihre Kunden können so Ihr Unternehmen viel leichter finden und kinderleicht den Routenplaner oder auf Smartphones auch die Navigation verwenden.

Jedes Unternehmen mit einer gültigen Postanschrift kann sich bei Google My Business kostenlos eintragen lassen und so für potentielle Kunden sichtbar werden.  Dieser Schritt ist im Grunde ebenso einfach, wie ein Eintrag in den Gelben Seiten oder im Telefonbuch.  Wie genau Sie einen solchen Eintrag erstellen zeige ich Ihnen weiter unten.

Seit wann gibt es Google My Business?

Der Name Google My Business sorgt häufiger für Verwirrung, weil es ihn noch nicht so lange gibt. Vor einigen Jahren war ein Google My Business Eintrag noch ein Firmeneintrag auf Google Maps oder bei Google Places. Vor einiger Zeit hat Google jedoch sein Angebot für Firmeneinträge umbenannt und vermarktet das Angebot nun unter dem Titel Google My Business.

Warum Google My Business?

Eine wichtige Frage, wenn es um Google My Business geht, ist natürlich warum man sich überhaupt in das Branchenbuch von Google eintragen sollte. Die Antwort darauf ist recht einfach.

Google My Business ist  die einfachste und schnellste Möglichkeit von potentiellen regionalen Kunden im Internet gefunden zu werden. Mit einem Eintrag bei Google My Business können Sie nach der Freischaltung schnell und unkompliziert potentielle Kunden erreichen.

Viele Menschen suchen heutzutage über Suchmaschinen wie Google nach regionalen Anbietern. Das haben in der Vergangenheit zahlreiche Studien bestätigt.

Aus diesem Grund wird es für Firmen immer wichtiger im Internet sichtbar zu werden und Google My Business ist eine Möglichkeit dies zu erreichen. Der Vorteil von Google My Business ist, dass Sie sich viel Aufwand mit Suchmaschinenoptimierung sparen können und zudem noch nicht einmal eine eigene Homepage benötigen. Theoretisch reichen Ihre Postanschrift und Ihre Telefonnummer aus.

Was kostet Google My Business?

Bei meiner Recherche zur Gestaltung dieses Beitrages habe ich festgestellt, dass es eine wichtige Frage für viele Nutzer ist, was den Google My Business kostet. Die Antwort hierauf ist sehr leicht: gar nichts!

Google bietet den Service My Business komplett kostenlos an. Das Einzige was passieren kann, ist das Ihnen indirekte Kosten zum Beispiel für Optimierungen am Google My Business Eintrag entstehen.

Dazu habe ich kürzlich auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem ich indirekte Kosten durch Google My Business näher erläutere.

Google My Business einrichten

Ich möchte Ihnen nachfolgend zeigen, wie Sie einen Eintrag bei Google My Business einrichten können. Dazu habe ich auf YouTube vor einigen Monaten bereits ein Video veröffentlicht, indem ich Ihnen auf meinem Rechner zeige, wie ich einen Eintrag bei Google My Business erstelle. Dieses Video möchte ich Ihnen auch in diesem Beitrag zur Verfügung stellen, denn so lässt sich der Vorgang am leichtesten erklären. Aber keine Angst: die Einrichtung von Google My Business ist extrem unkompliziert und schnell erledigt.

Google My Business Bestätigungscode

Wenn Sie Ihren Google My Business Eintrag wie im Video beschrieben eingerichtet haben, müssen Sie Ihre Postanschrift noch verifizieren. Im Video hatte ich es bereits kurz erwähnt: Dazu erhalten Sie eine Postkarte von Google an Ihre Postanschrift. Auf dieser Karte finden Sie dann einen Link, den sie aufrufen müssen und dort können Sie dann den Bestätigungscode, der auch auf die Karte gedruckt ist, eingeben.  Nach diesem Vorgang wird Ihr Google My Business Eintrag dann auch in wenigen Stunden online über die Google-Suchmaschine gefunden werden können.

Google My Business Eintrag übernehmen

Im Video hatte ich außerdem erwähnt, dass es sein kann, dass es für Ihre Firma bereits einen Eintrag bei Google My Business gibt, den Sie nicht selbst erstellt haben. Das ist zum Beispiel häufig dann der Fall, wenn Ihr Unternehmen im Handelsregister eingetragen ist. In diesem Fall können Sie diesen Google My Business Eintrag übernehmen. Der Vorgang ist hier ganz ähnlich wie im Video gezeigt, nur dass Ihr Unternehmen bereits angezeigt werden wird, wenn Sie danach suchen. In diesem Fall können Sie das Unternehmen anklicken und auswählen und dann den Eintrag übernehmen. Auch hier ist ein der Vorgang mit dem Bestätigungscode notwendig, damit Sie sich wirklich als Inhaber verifizieren können.

Sollte der Fall eintreten, dass eine andere Person Ihr Unternehmen bereits bestätigt hat, was in seltenen Fällen auch vorkommt hilft Ihnen dieses Video weiter:

Google My Business ohne Adresse?

Immer wieder wird auch die Frage gestellt, ob man einen Google My Business Eintrag ohne Adresse erstellen kann. Die Antwort hierauf ist grundsätzlich erst einmal Nein.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit,  die Adresse Ihres Unternehmens nicht öffentlich anzuzeigen. Das kann zum Beispiel dann sinnvoll sein, wenn Sie ihre Dienstleistungen nicht in Ihrem Büro, sondern bei Kunden anbieten. Wie sie dies einrichten zeige ich Ihnen ebenfalls im Video oben (Google My Business einrichten), in dem ich erkläre wie Sie Google My Business einrichten können.

Google My Business ohne Google Account?

Kann man einen Google My Business Eintrag ohne einen Google Account erstellen? Auch das ist eine der häufigen Fragen wenn es um Google My Business geht. Die Antwort hierauf ist ganz einfach nein. Um einen Eintrag bei Google My Business zu erstellen brauchen sie auch einen Google Account.

Google My Business Eintrag optimieren

Häufig leben Kunden  eine Enttäuschung, wenn sie das erste Mal über wichtige Suchbegriffe bei Google nach ihrem Google My Business Eintrag suchen. Das liegt dann häufig daran, dass dieser noch relativ weit unten in den Suchergebnissen zu finden ist.

Dieses Problem lässt sich jedoch leicht beheben, indem Sie einfache Optimierungen an Ihrem Google My Business Eintrag vornehmen. Das bedeutet Sie gestalten Ihren Google My Business Eintrag so, dass Google diesen optimal verarbeiten und bewerten kann,  damit er eine entsprechend positive Bewertung erhält und ganz weit oben angezeigt wird.

Der Prozess der Optimierung Ihres Google My Business Eintrages ist grundsätzlich etwas aufwendiger, als das simple Einrichten des Eintrags. Trotzdem können Sie im Prinzip alle wichtigen Schritte selbst ausführen.

Um zunächst beurteilen zu können, wie gut Ihr Google My Business Eintrag bereits optimiert ist empfehle ich Ihnen einen Blick auf meine Checkliste für ihren Google My Business Eintrag. Dort habe ich alle wichtige in wichtigen Informationen zusammengefasst, sodass Sie schnell einen Überblick bekommen können, wo Sie sich noch verbessern und können und wo Sie bereits gut sind.

Optimieren Sie zunächst diese dort genannten Punkte, sodass Ihr Google My Business Eintrag am Ende möglichst vollständig ausgefüllt ist.  Auf einige der wichtigen Punkte möchte ich an dieser Stelle noch einmal kurz eingehen und Ihnen hierzu wichtige Tipps nennen.

Kategorien

Ganz wichtig für eine optimale Optimierung Ihres Eintrages ist die Wahl der richtigen Kategorien. Sie haben die Möglichkeit eine primäre Kategorie zu wählen und zwei zusätzliche Kategorien. Es ist extrem wichtig das Ihre Primäre Kategorie ganz genau zu Ihrem Unternehmen passt, denn diese entscheidet maßgeblich darüber, bei welchen Suchanfragen Ihr Unternehmen angezeigt wird und bei welchen nicht. Das ist enorm entscheidend, denn wenn Sie als Dachdecker für Suchanfragen zum Thema Friseur angezeigt werden hilft Ihnen das selbstverständlich nichts. Natürlich ist dies ein überspitzte Beispiel, ich will Ihnen damit nur den Hintergrund deutlich machen.

Wenn Sie sich unsicher sind, welche der über 2000 Kategorien die Richtige für Ihr Unternehmen ist, dann empfehle ich Ihnen einen Blick auf die vollständige Liste der Google My Business Kategorien, die sich hier finden können.

Öffnungszeiten

Fast ebenso wichtig, wie die Wahl der richtigen Kategorien, sind korrekte Öffnungszeiten. Ich betone das an dieser Stelle immer wieder sehr deutlich, denn leider wird hier häufig viel versäumt. Wenn sich Öffnungszeiten ändern, sei es auch nur vorübergehend in den Ferien oder an einem Feiertag, aktualisieren viele Firmen ihren Eintrag bei Google My Business nicht.

Das kann mitunter fatale Folgen haben, denn extrem viele Menschen suchen mittlerweile bei Google, wenn sie Auskunft über die Öffnungszeiten eines Unternehmens haben wollen. Und wenn Sie einen Google My Business Eintrag haben finden Ihre Kunden dort direkt die Öffnungszeiten.

Sind diese nicht korrekt und ein Kunde macht sich zum Beispiel auf den Weg zu Ihnen und wird am Ende enttäuscht, weil ihr Geschäft doch geschlossen ist, so kann es im Extremfall passieren, dass sie einen Kunden verlieren. Ich habe das selbst schon erlebt, bei Firmen, bei denen ich eigentlich etwas kaufen wollte. Nach einem solchen Erlebnis bin ich dann immer direkt zur Konkurrenz gegangen.

Außerdem wird es Google sehr schätzen, wenn Sie die Öffnungszeiten regelmäßig aktualisieren und auch Betriebsferien oder geänderte Öffnungszeiten an Feiertagen bei Google My Business eintragen. Solche Firmen werden tendenziell weiter oben in den Suchergebnissen angezeigt, weil Sie Google damit zeigen, dass man sich auf Ihre Informationen verlassen kann. Und das gefällt Google, denn nichts hassen die Macher der Suchmaschine mehr, als wenn einem Suchenden – sei es auch nur versehentlich – falsche Informationen angezeigt werden.

Bewertungen

Immer wieder Thema und sehr wichtig sind natürlich auch die Bewertungen. Ich habe es in meiner Checkliste für Ihren Google My Business Eintrag und in vielen anderen Blogbeiträgen und Videos bereits immer wieder wiederholt: kaufen Sie sich niemals Bewertungen ein. Das wird Google langfristig herausfinden und die meisten Nutzer, die bei Google suchen werden eine gekaufte Bewertung auch schnell erkennen, denn meistens sind diese nicht von besonders guter Qualität. Beide Fälle sind schlecht für Sie und Ihr Unternehmen!

Wenn Sie ein wirklich gutes Angebot haben brauchen Sie sich auch keine Gedanken darüber zu machen, keine guten Bewertungen zu bekommen. Denn es wird immer Kunden geben, die mit Ihrem Angebot extrem zufrieden sind und Sie gerne bewerten und weiterempfehlen. Manchmal müssen Sie diese Kunden nur um eine Bewertung bitten. Zu diesem Thema habe ich aber auch noch einen ausführlichen Blogbeitrag verfasst, den Sie an dieser Stelle lesen können.

Ebenso wichtig, wie dass Sie keine Bewertungen kaufen ist der richtige Umgang mit negativen Bewertungen. Es ist der Reflex vieler Menschen solche negativen Bewertungen sofort zu löschen oder zu ignorieren. Davon rate ich Ihnen strikt ab, denn das wirft definitiv kein gutes Bild auf Ihr Unternehmen, wenn der Bewertende dies feststellt. Im schlimmsten Fall erzählt er dies weiter und Sie bekommen negative Mundpropaganda.

Fassen Sie Bewertungen stattdessen, egal wie unmöglich diese vielleicht formuliert sein mögen, immer als konstruktives Feedback auf. Egal auf welchem Niveau jemand schreibt, antworten Sie stets auf solche negativen Bewertungen ohne sich auf das Niveau des Kunden herabzulassen.

Gehen Sie auf die Beschwerde ein und versprechen Sie zum Beispiel für die Zukunft Verbesserung. Natürlich nur, wenn Sie dies auch wirklich tun werden. Gehen Sie aber stets auf Beschwerden ein, antworten Sie auf diese und bedanken Sie sich für das Feedback.

Dieses Verhalten wird sich auszahlen, denn wer die negativen Bewertungen liest, liest auch Ihre Antwort und wird davon häufig beeindruckt sein. Nicht viele Unternehmen gehen gut mit negativem Feedback um. Dies zu können ist eine große Stärke und wird von jedem, der dies liest respektiert werden.

Häufig werde ich auch gefragt, ob man denn die Google My Business Bewertungen deaktivieren kann. Die Antwort darauf ist ganz klar Nein: Aber selbst wenn es möglich wäre würde ich Ihnen das niemals empfehlen, denn schließlich sind die Bewertungen bei der Optimierung für eine bessere Platzierung viel zu wichtig.

Google My Business für Unternehmen mit mehreren Standorten

Wenn Sie über Google My Business ein Unternehmen mit mehreren Standorten verwalten möchten, so ist dies auch unkompliziert möglich. Wenn Sie einen Google My Business Eintrag erstellt haben, können Sie dazu verschiedene Filialen oder Standorte hinzufügen.  Dazu gehen Sie in die Standortübersicht und starten mit zwei Klicks, wie im Bild beschrieben den Vorgang:

Anschließend können Sie einen weiteren Standort, wie vorher auch bei der Einrichtung Ihres ersten Eintrages, hinzufügen.

Sollten Sie 10 oder mehr Standorte hinzufügen wollen, beachten Sie bitte die gesonderten Möglichkeiten, um den Vorgang zu vereinfachen. Diese werden in der Google Hilfe beschrieben.

Google My Business löschen – wie geht das?

Unter bestimmten Bedingungen kann es auch sinnvoll sein einen Google My Business Eintrag zu löschen. In der Regel ist dies jedoch selten der Fall. Nähere Informationen dazu, wie Sie konkret vorgehen wenn Sie einen Eintrag bei Google My Business löschen möchten können Sie direkt in der Google Hilfe nachlesen.

Sollten Sie Ihre Firma schließen und Ihre geschäftliche Tätigkeit in diesem Bereich beenden, so empfehle ich Ihnen nicht den Eintrag bei Google My Business direkt zu löschen. Denn es kann immer wieder vorkommen, dass Kunden trotzdem noch nach Ihrem Unternehmen bei Google suchen, weil sie noch nicht mitbekommen haben, dass es Ihre Firma nicht mehr gibt. In diesem Fall können Sie Ihr Unternehmen bei Google My Business als dauerhaft geschlossen markieren und der Kunde erfährt so, dass Ihre Firma nun nicht mehr existent ist.

Ein Jahr später haben Sie dann immer noch die Möglichkeit Ihren Eintrag bei Google My Business komplett zu löschen.

Google My Business Support

Beim Umgang mit Google My Business treten immer wieder Fragen auf, sodass häufig die Frage nach einem Support Team oder einer Hotline aufkommt.

Tatsächlich gibt es eine Möglichkeit mit Google Mitarbeitern am Telefon zu sprechen. Diese Hotline ist allerdings sehr versteckt, sodass viele nichts davon wissen. Weitere Informationen dazu finden Sie in meinem Beitrag zum Thema.

Beitragsbild: Fotolia.de / naum